Information

Information

 

  • Kosten                                                                
  • allgemeine Haltung
  • Tierarzt und Gesundheit
  • Weitergabe, Verlust, Tod
  • Richtige Auswahl
  • Pflege
  • Grünfutter YES/NO
  • Urlaubsbetreuung​
  • Kastrationspatenschaft
  • Datenschutz
  • Rückgabe

 

 

Punkt 1 Kosten

Ich gebe die Kaninchen für eine Schutzgebühr in Höhe von: Häsin 25€/Tier, bei einem kastrierten Bock 35€/Tier ab. Auf Wunsch des Käufers kann durch die Auffangstation Uslar eine Impfung beim Tierarzt durchgeführt werden, zu welcher ich vor allem, wenn die Tiere draußen leben sollen, rate. Die Impfung kostet aber zusätzlich 30€/Tier, geimpft wird der Kombiimpfstoff Myxo/RHD. Bei einer Impfung durch die AS Uslar bekommt der Käufer ein Impfpass zur Belegung, wann das Tier welche Impfung bekommen hat. 

Bei der Abgabe eines Tieres bekommt ihr mit: Schutzvertrag, auf Wunsch den Impfpass (30€ Aufpreis bei Impfung) und wenn Sie mögen einen kostenlosen Infobogen zur Haltung von Kaninchen.

 Die Aufnahmegebühr beträgt 0€ pro Tier. Die Aufnahmegebühr eines unkastrierten Böckchens kostet 15€.


Punkt 2 allgemeine Haltung

Der/Die Käufer/in verpflichtet sich, das Tier in Einklang mit den tierschutzrechtlichen Vorschriften und artgerecht zu halten. Artgerecht ist so zu verstehen, dass die Tiere genügend Platz haben, ihnen tägl. frisches und sauberes Wasser und Futter gegeben wird, der Käfig/Auslauf sauber gehalten wird und die Tiere nie länger als 12Stunden alleingelassen werden. Das Tier darf nicht für Tierversuche weitergegeben oder Gequält oder Misshandelt werden. Misshandlungen oder Quälereien durch dritte sind verboten.


Punkt 3 Tierarzt und Gesundheit

Der Käufer verpflichtet sich, jederzeit die tierärztliche Versorgung des Tieres zu gewährleisten, sowie bei Verhaltensauffälligkeiten umgehend den Tierarzt zu kontaktieren. Die Tiere verlassen nur bei 100% Gesundheitszustand die Auffangstation, sollte ein Tier mal eine unheilbare Krankheit haben und trotzdem in ein neues Zuhause gehen, verpflichtet sich der Käufer die Behandlung weiter zu führen. Der Käufer wird hierüber natürlich vor abnahme informiert. Vor Abgabe wird bei mir jedes Tier entwurmt und profilaktisch gegen Kokzidien behandelt.


Punkt 4 Weitergaben, Verlust, Tod

Die Weitergabe des Tieres ist ohne Zustimmung des Verkäufers nicht erlaubt. Die Tötung der Tiere darf nur ein Tierarzt in zwingenden Fällen vornehmen.  Sollte das Tier sterben übernimmt der Verkäufer keinerlei Garantie oder Gelderstattung auch ein Anspruch auf ein neues Tier ohne Schutzgebühr für dies zu bezahlen hat der Käufer nicht.


Punkt 5 Richtige Auswahl

Ein Kaninchen sollte nie allein gehalten werden, am besten versteht sich ein Pärchen, oder auch ein Großgruppe mit, je nach Größe der Gruppe, mindestens einem Bock dazwischen, dabei ist zu beachten, dass der Bock älter sein sollte als die Weibchen, auf gar keinen Fall jünger. In wenigen Fällen verstehen sich auch zwei Böcke zusammen, vorausgesetzt sie sind beide kastriert. Wenn sich die Tiere schon von klein auf kennen gibt es selten Probleme. Sollten sie aber schon ein Kaninchen haben und suchen nur einen Partner, denken sie bitte dran die beiden ruhig und langsam aneinander zu gewöhnen und niemals das neue Tier in Das "Revier" des bereits vorhandenen Tieres, das kann bei Weibchen böse enden, da Weibchen ein stärkeres Revierverhalten haben. Führen sie die aneinander Gewöhnung am besten auf neutralem Boden durch.


Punkt 6 Pflege

Eine regelmäßige Zahn und Krallenkontrolle ist bei Kaninchen sehr wichtig, vor allem wenn sie kaum die Möglichkeit haben sich selbst Zähne und Krallen durch nagen oder kratzen auf harten Boden zu kürzen. Eigentlich sollten Kaninchen einmal pro Jahr geimpft werden, dies kann ich auch schon gegen 30€ Aufpreis machen lassen, sollte aber 1x pro Jahr aufgefrischt werden. Bei Durchfall sollte das Tier sofort auf Trockenfutter umgestellt werden und wenn er länger als 24h Anhällt bitte sofort den Tierarzt kontaktieren. Kahle stellen im Fell oder "Dreck" im Ohr können ein Anzeichen für Milben sein. Kommt ihnen irgendetwas komisch bei ihrem Tier vor oder verhält es sich auf einmal ganz anders wenden Sie sich bitte sofort an den Tierarzt.


Punkt 7 Grünfutter YES/NO

Giftige Pflanzen: Alpenveilchen, Amaryllis, Christrose, Eisenhut, Farn, Feigenbaum, Geranie, Hortensie, Immergrün, Krokus, Lavendelheide, Lebensbaum, Lilie, Mahagoni, Maiglöckchen, Mistel, Nachtschatten, Narzisse, Osterglocken, Primel, Passionsblume, Rhododendren, Sauerklee, Stechapfel, Tulpe, Weihnachtsstern, Berglorbeer, Besenginster, Blauregen, Buchsbaum, Efeu, Eibe, falsche Akazie, Goldregen, Kirschlorbeer, Oleander, Liguster, Wacholder, Zwergholunder, Kohlgemüse....dies sind nur einige wenige, sind sie sich nicht sicher fragen Sie ihren Tierarzt oder geben es lieber gar nicht dem Tier.

Gute Pflanzen: Beifuß, blaue Luzerne, Brennnessel, Hasenscharte, Huflattich, Kamille, Löwenzahn, Melde, Pfefferminz, Salbei, Wegerich, Weißklee, Baumzweige (Apfel, Birne, Linde, Haselnuss, Ahorn) auch dies ist nur eine kleine Menge der Grünpflanzen die Sie dürfen.


Punkt 8 Urlaubsbetreuung

Seit Mai 2014 nehmen wir auch Tiere für die Urlaubsbetreuung auf. Abgerechnet wird pro Tag und der Preis richtet sich je nach Aufwand der Pflege, der Betrag ist bei der Aufnahme zu entrichten. Bitte haben Sie dafür Verständnis, dass Sie zu unserer Absicherung und zu Ihrer Absicherung einen Betreuungsvertrag ausfüllen, in dem klar wird, wann Sie Ihr Tier für wie lange in die "Auffangstation Uslar" geben, dabei ist zu berücksichtigen, dass Sie genau angeben, wann Sie das Tier abholen, sollten Sie es an diesem Termin doch nicht schaffen das Tier abzuholen, geben Sie uns bitte Bescheid.

Sollten Sie das Tier nicht bis zum genannten Termin abholen und auch nicht Bescheid geben, geht das Tier in den Besitz der "Auffangstation Uslar" über, bitte haben Sie hierfür Verständnis, dies dient nur zur Absicherung für uns, falls es wirklich mal vorkommt, dass jemand sein Tier nicht wieder abholt, dass dann die "Auffangstation Uslar" die Rechte an dem Tier hat und es wie die anderen Tiere weitervermitteln darf. 

In diesem Urlaubsvertrag verpflichtet sich ebenfalls die "Auffangstation Uslar" das Tier artgerecht zu halten und zu versorgen. Sollte es mal passieren, dass Ihr Tier während der Betreuung krank wird, gehen Wir umgehend mit dem Tier zum Tierarzt und lassen es fachgerecht versorgen, die Kosten hierfür hat bei Abholung der Besitzer zu tragen. Sollte klar werden, dass die "Auffangstation Uslar" an der Krankheit des Tieres schuld ist, zahlen Wir natürlich die Tierarztkosten.


Punkt 9 Kastrationspatenschaft

Der Pate übernimmt die Kastrationspatenschaft für das Tier welches er sich selbst aussucht. Durch diese Patenschaft hat er keinerlei Rechte oder Ansprüche auf das Tier oder gegenüber der Auffangstation Uslar, er übernimmt lediglich die Kosten der Kastration, damit das Tier schneller weitervermittelt werden kann und sich die Zeit des Tieres in der Auffangstation erheblich verkürzt.

Die Kosten der Kastration betragen 45€, diese hat der Pate nach Abschluss des Vertrages an die Auffangstation Uslar zu bezahlen, sollten die Kosten der Kastration höher sein, übernimmt die Auffangstation Uslar die Differenz.

Die Auffangstation hat sich direkt nach Abschluss des Vertrages darum zu kümmern, dass das oben genannte Tier so schnell wie möglich kastriert wird. Nach der Kastration bekommt der Pate eine Kastrationsbescheinigung, vom Tierarzt unterschrieben, zugeschickt.


Punkt 10 Datenschutz

Bei der Aufnahme und bei der Abgabe, halte ich ihre Daten fest. Diese werden nur Vorschriftsmäßig festgehalten und keinesfalls an Dritte weitergeben. Sollte mal das Interesse bestehen Kontakt zu den neuen oder vorherigen Besitzer des Tieres aufzunehmen, gelingt dies nur durch Nachfrage über mich und nur durch zustimmung beider Partein. Bitte habt Verständniss.


Punkt 11 Rückgabe

Innerhalb von 14 Tagen, nach dem ihr ein Tier aus der Auffangstation aufgenommen habt, könnt ihr dieses zurück bringen und bekommt die volle höhe der entrichteten Schutzgebühr zurück. Tiere die ihr über diesen Zeitraum hinaus abgeben wollt, müsst ihr ganz regulär über den Aufnahmevertrag bei uns abgeben, dass heißt auch: KEINE Rückgabe der Schutzgebühr. Bei einer regulären Aufnahme entstehen euch aber auch keine weiteren Kosten, die Aufnahme von Weibchen und kastrierten Böcken ist kostenfrei.